Startseite Infos Aktuell Therapien Hypnose LaVita Impressum Kontakt

Massagen

Bindegewebsmassage

Es handelt sich um eine manuelle Reiztherapie deren Ziel es ist, mit speziellen Techniken alle Störungen in der Subcutis zu beheben. Diese Griffe werden vom Patienten als helles Schneidegefühl wahrgenommen. Die lokale Reaktion besteht aus einer Mehrdurchblutung des Gewebes.

Entspannungsmassage

Der Name verrät es schon. Diese Therapie führt mit ihren angenehmen rythmischen Bewegungsabläufen zur absoluten Entspannung.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonentherapie ist ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt wird.

Klassische Massage

Zu den Indikationen der klassischen Massage zählen Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie die Wirbelsäulen-Syndrome, oder auch posttraumatische Veränderungen. Durch die Reflexbögen können sich Erkrankungen der inneren Organe an der Haut oder den Muskeln zeigen. Ein weiteres Einsatzgebiet der Massage ist die Fachrichtung der Neurologie. Hier lassen sich besonders Paresen, Spastiken, Neuralgien und Sensibilitätsstörungen behandeln. Hinzu kommen die auf Stress zurückzuführenden psychosomatischen Krankheitsbilder, die sich hauptsächlich auf das Herz und den Blutkreislauf beziehen.

Psychoregulative Massagetherapie m. Atemtherapie

In den 1960er Jahren wurde diese Therapie entwickelt und an der Medizinischen Fakultät d. Uni München wissenschaftlich belegt.
Sie ist in der Sportphysiotherapie, besonders im Hochleistungssport , durch die positive Stimulierung sehr effektiv. Über eine respiratorische Alkalose
führt diese Therapie zu einer verbesserten Energiebereitstellung.
Die therapeutischen Hauptwirkungen sind Depressionshemmung, Streßreduzierung, Angstlösung, psychische Entspannung, verbessertes Selbstbewußtsein, erhöhte Gelassenheit sowie allgemeine Vitalisierung. Zusammengefaßt erzeugt die Kombination von Atmung u. Massage im Organismus imponierende ganzheitliche Effekte.

Segment- u. Manipulativmassage

Die Segmentmassage dient dann in erster Linie dazu, die inneren Organe durch das äußere Einwirken zu beeinflussen. So ruft die Segmentmassage zum Beispiel eine bessere Durchblutung hervor. Die Anwendung der Segmentmassage findet durch verschiedene Massage- und Streichgriffe statt. Doch die Segmentmassage kann nur dann helfen, wenn Körperregionen betroffen sind, dessen Hautnervenbezirke mit dem Rückenmark zusammen hängen. Damit versucht die Segmentmassage also, Störfelder, welche durch die Segmente verursacht werden, zu beseitigen.